Folgt mir auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

Folgt mir

  • Home
  • Blog
  • Blog #1: Von Kaffee, Regenwetter, dem Webvideopreis 2015 und anderen Hypes …
InBlog

Blog #1: Von Kaffee, Regenwetter, dem Webvideopreis 2015 und anderen Hypes …

Einen wunderschönen guten Nachmittag liebe Blogfreunde, ich weiß ja nicht, wie es bei euch aussieht, aber hier feier ich seit langer Zeit mal wieder eine Premiere – die Sonne hat sich verzogen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Freund exzessiver Temperaturschwankungen bin, umso freudiger bin ich heute Morgen aufgewacht, als ich merkte, dass das Thermometer unter die 15 Grad Grenze fiel. Aber nicht nur Meteorologen feiern eine Premiere, sondern auch die Rocketbeans, die sich am Wochenende den begehrten Webvideopreis 2015 in der Kategorie “Person of the year – Male” sichern konnten. Ein Blick in die Kaffeebox reicht aus, um festzustellen, dass sie leer ist – leider keine Premiere.

Aufstehen, ab in die Küche und direkt mal einen Lungo ziehen wollen – das sind die typischen Abläufe am Morgen, wenn dann mal unerwartet (na klar!) das braune Gold nicht vorhanden ist, gerät man schnell in Panik. Ausweichsmöglichkeit: Grüntee … meh. Ein Blick in`s Freie gibt die Sicht auf graue, regenschwangere Wolken preis, wenigstens das klappt mal. Ich finde die kühle Luft wirklich angenehm, gerade nach schwülen Sommertagen sind solche Momente preisverdächtig. Apropos, da war doch was … Richtig, die Hamburger Raketenbohnen haben mächtig abgestaubt, der deutsche Webvideopreis 2015 wurde zum fünften Mal vergeben, seit 2011 können hier Internet-Stars die begehrte Trophäe einheimsen. Was ich super interessant finde und auch mit einem nicht ganz ernst gemeinten unterschwellig abwertenden Tonfall kommentiere – die Interessen verschieben sich. Und mit ihnen auch die Qualität und der Anspruch, was vor ein paar Jahren – ach was sag ich da – vor einem Jahr angesagt war, gehyped wurde und viral ging, ist heute nur noch bedingt aktuell. Während in den vergangen Jahren schnelllebige Formate wie Let`s Plays oder Rapvideos sich den Preis teilten, kann man eine deutliche Tendenz in Richtung Qualitätsfernsehen feststellen. Und ja, ich sage bewusst Fernsehen, das Medium YouTubeSlashInternetSlashVideoonDemand ist #leidergeil und verdrängt – zu Recht – die öffentlich-rechtlichen und privaten Sender. Mit Live-Streams ala Twitch und Co. gelang es dann auch den Rocketbeans sich hier zu etablieren und vom nackten Überlebensinstinkt (dank der kostenlosen Content-Nutzung durch YouTube und denn damit verbundenen Troll-Kommentaren) hin zu einer sicheren Einkommensquelle zu entwickeln. Mit ihren aufwendig produzierten Formaten setzen sie meiner Meinung nach ein deutliches Zeichen in Richtung Qualität, Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer und Nachhaltigkeit. Die komplette Riege der Gewinner haben etwas gemeinsam: Der Drang etwas zu schaffen, dass durch Inhalt (Neu-Deutsch: Content) besticht und vielen Zuschauern aus der Seele spricht!

Und genau diese Frage nach dem Inhalt ist in diesem Moment für mich wichtig, ich brauch dringend Content für meine Kaffeebox!

Beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit Musik, Kultur und allerhand Nerdkram.

Schreibe einen Kommentar