Folgt mir auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

Folgt mir

  • Home
  • Blog
  • Wochenrückblick #2: Kalorien zählen, persönliche Erfolge und neue Motivationsgrundlagen
InBlog

Wochenrückblick #2: Kalorien zählen, persönliche Erfolge und neue Motivationsgrundlagen

Wenn ich heute auf die vergangene Woche zurückblicke, habe ich sehr viel Positives erleben dürfen. Zum einen gab es wieder einen direkt messbaren Erfolg auf der Wage, die 100 Kilo wurden geknackt und zum anderen habe ich viele interessante Gespräche führen dürfen. Der Zweck hinter diesem Blog ist ja einerseits die persönliche Motivation weiterzumachen und zum anderen der rege Austausch mit euch. Letzteres habe ich in den vergangenen Tagen intensiv erleben dürfen, wofür ich wirklich sehr dankbar bin.

Was hat mich motiviert?

Ganz klar: Der erste größere Meilenstein auf der Waage, ganz nüchtern betrachtet auch ziemlich steril und rational, aber die 12 Kilo weniger waren schon so ein tolles Ding. Im Endeffekt geht es ja auch bei einer Diät ein Stück weit um Selbstbestätigung und die Genugtuung, dass das eigene Handeln funktioniert und Früchte trägt. Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich auch wieder die 4 Liter Wasser intus, ein bis zwei werden noch folgen. Das beste Beispiel dafür, dass man sich an etwas sehr schnell gewöhnen kann, positiv sowie negativ. Vor 9 Wochen überlegte ich noch, wie ich es schaffen könnte, den Lebensstil so umzustellen, dass ich die besten Erfolge erzielen könnte. Heute überlege ich, wie ich noch mehr rausholen könnte. Ich merke selbst, wie die eigenen Zielsetzungen sich erweitern und vertiefen. Kennt ihr wahrscheinlich selbst, je mehr man investiert, desto mehr bekommt man auch raus.

Eigenreflexion ist das Stichwort

In dieser Woche gab es auch den Artikel zum Kalorien zählen und mein Ansatz, wie ich persönlich an die Sache herangehe. Im Laufe der Woche merkte ich auch irgendwann, dass ich mir selbst mal den Artikel durchlesen hätte sollen. Die vergangenen Tage aß ich sehr wenig und tendenziell auch viel zu unregelmäßig, was sich schlagartig auf den Erfolg auswirkte. Hier noch mal die ermahnende Botschaft an alle: Esst regelmäßig und auch genug, Hungern bringt rein gar nichts!

Was sind meine Ziele für die nächste Woche?

Ich habe gemerkt, dass ich persönlich sehr gut auf eine reichliche Hydration anspringe. Viel Wasser trinken ist hier die Devise – auch wenn man es nicht übertreiben sollte. Wenn man auf sein Bauchgefühl hört, dürfte das schon die halbe Miete sein. Anfänglich ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig so viel zu trinken, die positiven Effekte sind aber schnell da. So hat sich mein Schlaf zum Beispiel verbessert und auch verringert, ich benötige nicht mehr ganz so viel Schlaf, wie bisher.

Beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit Musik, Kultur und allerhand Nerdkram.

Schreibe einen Kommentar